Waltershausen im Grabfeld

TABU Pro/Kontra New´s Rente Alkohol Hartz 4 Krebs Meinungen Leser an BILD Leser an FOCUS Steuergeld? Impressum

Eigentlich kann in einer Demokratie nicht viel schief gehen.

Das Grundgesetz, geschrieben von zig schlauen Köpfen,

haben jedes Detail einer Demokratie festgelegt.

Also was sollte schief gehen?


Halt, hoppla, Allerhand

denn:

Ein Beispiel das Deutschland langsam aber sicher den Bach runter geht. In der BILD schreibt ein gewisser Wagner eine Kolumne, nun ein Kommentar eines Leser:


 Ich muss Herrn Wagner recht geben. Ich kann nur nicht verstehen, weshalb ein

Ex-Bundeskanzler der Freund eines solchen Menschen (Putin) sein kann und noch von deutschem Steuergeld ein Solär bekommt.


Erklärung: Schröder bekommt seine Bundeskanzler-Pension ca. 15 000 monatlich, für die Tätigkeiten bei Putin wird er sicher nicht für Kaffee und Kuchen arbeiten. Als logisch denkender Mensch bin ich der Meinung das Herr Schröder bei jedem Besuch Informationen direkt an der Quelle bekommt, die er Putin für einen Aufschlag zukommen läst. Ich bin aufrichtig erzogen, jedoch wäre ich in dieser Lage, würde ich genauso handeln, Geld kann man nicht genug haben.


Einer geht noch…….

Zu: Die eiserne Ursula.

Bis jetzt fand ich die Frau unsympathisch, aber nun ziehe ich den Hut vor ihr.

Hoffentlich hält sie Wort und knickt nicht ein.


Nun meine Interpretation einer Erklärung.

Da sieht man wieder, kurz unsympathisch und ein gutes Wort schon ist man sympathisch?

Für mich ist ein unsympathischer Mensch immer unsympathisch. Dazu zählt auch diese verhinderte Ministerin, exellente Steuerverschwenderin und durch Merkels Gnaden ohne Wahl eingesetzte

EU Kommissarin. Jedoch spiegelt diese eine Meinung, die Meinung vieler Deutschen wieder. Traurig aber wahr.


Das Kapitel Bundestag: 1 Thema: aktuelle Stunde um die Abgeordneten im Bundestag zu verringern. Die Grünen sagen 599, die SPD 690, die CDU 799 Die AfD hat das Ganze angeleiert und will auf 520 evt. 530 mehr nicht.

Da kommen Ausreden wie:

Die Wahlkreise werden zu gross für Einen allein.

Die Fahrtkosten steigen durch die Öftere Anfahrt des Wahlkreises enorm an

und der „Abschuss“

die Bürger und Bürgerinnen können schlechter mit eingebunden werden in die Entscheidungen der jeweiligen Partei.

Nun fragen sie sich mal?


Wie oft treffen sie und der/die Abgeordnete zusammen?

Sagen wir mal im Jahr?

Schicken sie mir eine Mail mit dem Namen der oder die Abgeordnete.

info@comzu-nd.de


Ich möchte Ihnen dazu noch Eins sagen, im Plenarsaal bei dieser „aktuellen Stunde“ sassen gerade mal 61 Abgeordnete (32 der AfD)  nun wäre ich auf ihre Meinung gespannt, leider geht das Vielen am Arschermittwoch vorbei.




Hier wird noch gearbeitet,

im Bundestag muss erst aktuell etwas schief gehen,

keine Angst Sie brauchen nicht lange warten…….