Waltershausen

im Grabfeld

TABU Corona New´s Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum

Willkommen bei den Neuigkeiten:


Eigentlich müßten Neuigkeiten jeden Tag neu aktualisiert werden, dazu sollte man wissen das Rentner (ich 68) sprichwörtlich

„Nie“ Zeit haben. Demnach werde ich mich nur auf brisante Nachrichten konzentrieren. Ich lese jeden Tag Focus Online, Tagesschau/Online, n-tv online und die BILD im Original, somit versuche ich bei jedem Eintrag die Quelle zu  Bezeichnen.

Sollte ich es vergessen so können nur diese vier Quellen in Frage zu kommen.  


PS: Ich werde nichts über Wahlen oder die Kanzlerfrage einsetzen – es gibt Wichtigeres,


hauptsächlich für die POLITIK.


05.02.2021

Das LETZTE !

Eigentlich dürfte Jeder Bundesbürger und -in mittlerweile mitbekommen haben, Frau von der Leyen, besser bekannt durch

frühere Fehlentscheidungen ist schuldig am Impfstoff-Geplänkel.

Sie schieb jedoch, wie immer, die Schuld  "von" sich, Sie ist sich "im eigentlichen Sinne" keiner Schuld bewußt.

Bewußt? Dies bedeutet evt. Sie merkt es nicht – wenn sie Fehler begeht.

Fehler die evt. min. 20.000 und mehr Menschenleben kosten wird?

Erklärung:

Ich habe keine Ahnung von Psychologie deshalb bemühte ich das Internet.

Hier werden Menschen mit ähnlichem Verhalten, grob gesagt so bezeichnet:

Zitat: Ein mangelndes Schuldbewusstsein ist dabei behilflich, niemals Fehler einzugestehen, so dass sie nicht an

sich selbst zweifeln müssen. Keinen Fehler, sich selbst und der Öffentlichkeit einzugestehen, ist somit mehr als nur Sturheit,

Ignoranz, Arroganz oder auf bayrisch: ein  LmaA - Gefühl.

Es liegt jedoch die Vermutung nahe das sie sich Selbst betrügt. Es scheint Ihr nicht darum zu Gehen, Ihre Mitmenschen

zugefährten, sondern ihrem eigenen EGO eine prima, gute und einwandfreie Realität  vorzulügen, somit hat sie ihr Gewissen

(falls vorhanden) beruhigt.  und ? ? ?

Alles ist wieder Gut.

27.01.2021

Mein Tages - Kommentar

Ich hätte nie gedacht dass, mich die Neuigkeiten der Politik, so auf die Palme bringen könnten.

Nur noch Gleichgültigkeit, Lug und Trug, es würde mich nicht wundern wenn die in der Politik tätigen Personen, allesamt schon längst gegen den Virus geimpft sind. In vielen Szenen im TV sieht man, das sofort wenn diese Personen sich unbeobachtet fühlen ihren Mundschutz abnehmen und einen Dreck auf  Abstand geben.

Das tut nur ein Mensch wenn er sicher sein kann das ihn Niemand anstecken kann.

Nachdem nun das Volk den ganzen Unsinn den die "Mächtigen" verzapft haben,erfahren hat , schiebt Jeder die Schuld auf einen Anderen obwohl Alle wissen das es so nicht gewesen sein kann.  Von der Leyen, die Steuergeldverschwenderkönigin aus Merkels Gnaden versucht nun die Impfdosen - Hersteller dafür verantwortlich zu machen, obwohl jedes Kind weis das Sie zu spät bestellt hat. Wie so vieles bei der EU. Man möchte nicht glauben dass v. d. Leyen promovierte Ärztin ist, jedoch ohne, wie es scheint, größeren Fachkenntnissen.


Bei Frau Merkel, so sieht es nach aussen hin aus, geht ihr die Pandemie am Ar-scher-mitt-woch vorbei, weshalb bestellt sie AKK nicht zu sich? Deutschland wäre erstaunt: Die Kanzlerin spricht Klartext und die Soldaten könnten entlich Menschenleben retten.

AKK braucht Anträge von den Gemeinden und Städten? so ein Humbug in einer Krisen bzw. Notsituation, hier werden Bürgermeister für blöd erklärt, denn ihnen wird von AKK nachgesagt sie hätten Angst  das sie die Soldatendienste selbst zahlen  müßen.

Ich kann nur noch den Kopf schütteln was in der Zeit der 1960er Jahren bis heute aus der Politik geworden ist. Ein zu 90% studiertes, noch nie mit den Händen den Lebensunterhalt verdient und dann "etwas verändern wollen" , das einzige das sich verändert hat, ist ihr Portmonee (es wurde dicker) evt. die Haut an den Händen ist zärter geworden. Jeder will an die Macht, ein Politiker wird von seiner Firma in die Politik geschickt um sich hochzuarbeiten und dann der Firma "Gutes tun", soweit sind wir.

Die Berater und Lobbyisten steuern die überbezahlten Machtstrebenden damit der "Rubel" rollt. Beim Ex Kanzler ist dies geschehen dort rollt der Rubel (nicht sprichwörtlich). Mir geht in der letzten Zeit vieles gegen den Strich und aller Vernunft, deshalb bin ich noch lange kein Volkverhetzer oder Staatsfeind, nein, sondern ein vom Staat abgezogter (steht alles in dieser Homepage)

68 jähriger Rentner und das war  meine Meinung. Mehr können Sie lesen auf den hier und den folgenden Seiten.


Ich danke Ihnen für ihre Zeit, wenn sie mehr Informationen möchten, dann blättern Sie.

Danke………

26.01.2021

eigener Kommentar

auf der Vorlage von BILD


Debatte zu "Soldaten vor Altenheime."


Als CDU – Chefin scheiterte Annegret Kramp-Karrenbauer kläglich und in der größten Krise unseren Landes fehlt ihr als Verteidigungsministerin jede Entschlossenheit und jeder Durchblick.

Auf die Anfrage: sofort alle verfügbaren und abstellbaren Soldaten vor den Altersheimen einzusetzen, lässt das Ministerium erklären: Bisher gab es relativ wenige Anfragen aus Landkreisen & Ländern für die Unterstützung beim Testen in Pflegeheimen. Ohne diese Amtshilfe-Anträge kann die Bundeswehr aber nicht tätig werden. Welch ein „Schmarren“.


Da sieht man wieder Beamte, Scheuklappenträger, Paragrafen-Reiter und die Chefin funkt nicht dazwischen? Statt das sie auf den Tisch haut, loslegt und endlich hilft Leben zu retten, Wartet AKK bis Irgendjemand ihr sagt „Sie sollten helfen, die Anträge sind da“?? Das ist Deutsche Bürokratie, es müßen erst Menschen sterben, dann sagt AKK: „Ja, mich hat keiner gerufen“. Dagegen dürfte der Dümmste es kapiert haben, dass ohne Soldaten die Heimbewohner ohne Besuche, eingesperrt werden müßen.


Jeder Soldat vor einem Altenheim mehr, der testet, schützt Menschenleben.

AKK vernichtet mit in ihrer Ahnungslosigkeit bzw. Untätigkeit unzählige Menschenleben. Eine der Fehlbesetzungen der Kanzlerin – die hier, zum wiederholten Male, kein Machtwort spricht. Das deutsche Volk hat das Hin- und Hergeschiebe von Verantwortung und die Arroganz wie mit einem Menschenleben umgegangen wird, dermaßen satt.

Warum, Frau Kramp-Karrenbauer, springen sie nicht über ihren Schatten und

packen sie es endlich an, damit die Bundeswehr Menschenleben retten kann.


Selbst ein hoher Ex-Bundeswehroffizier äußert sich verwundert über ihr Vorgehen, obwohl weit mehr Soldaten und Zig-Tausend Reservisten bereit stehen um helfen zu Können, nur die Chefin nicht.    


24.01.2021

tagesschau 24


EU erhöht den Druck auf Hersteller

Erst BioNtech/Pfizer, dann auch AstraZeneca: Beide Hersteller liefern vorerst weniger Dosen der von ihnen entwickelten Corona-Impfstoffe an die EU als ursprünglich vereinbart.

In Brüssel wächst der Unmut.

Die EU hat die Hersteller von Corona-Impfstoffen angesichts von Lieferverzögerungen vor möglichen Konsequenzen gewarnt.

"Wir erwarten, dass die von den Pharmaunternehmen bestätigten Verträge eingehalten werden", sagte EU-Ratspräsident Charles Michel dem französischen Sender Europe 1.

Um die Einhaltung der Verträge zu gewährleisten, könne die EU auch "juristische Mittel" nutzen.


Mein Kommentar:

Hätte die EU früher, d. h. rechtzeitig, die gebrauchte Menge an Impfdosen bestellt, so hätte der Hersteller sich darauf einstellen und seine Produktion hochfahren - bzw. neue Möglichkeiten der Herstellung schaffen können. Das ist realistisch, das ist Fakt.

Doch so hat die EU zum Wiederholten Mal, alles besser gewußt und wollen nun

den „Schwarzen Peter“ auweia (nicht politisch korrekt) den „andersfarbigen Peter“ den Herstellern zuschieben. Frau Leyen tat ähnliches beim Bau von U-Booten bzw. instandsetzen der Gorch Fog,

weshalb?, frage ich mich, gibt man, mit diesem Wissen im Hinterkopf, diese lebenswichtige Aufgabe an die EU?


24.01.2021

tagesschau 24

"Wir haben dem Virus zu viel Raum gelassen"

Für die hohen Infektionsraten und Todeszahlen in der zweiten Welle der Pandemie tragen nach Spahns Worten Politik und Bürger gemeinsam Verantwortung. "Wir hatten alle zusammen das trügerische Gefühl, dass wir das Virus gut im Griff hätten. Die Wucht, mit der Corona zurückkommen könnte, ahnten wir, wollten es aber in großer Mehrheit so nicht wahrhaben."

Er räumte ein, dass die Bundesregierung und die Länder zu zögerlich bei der Pandemie-Bekämpfung waren: "Wir haben dem Virus zu viel Raum gelassen. Wir hätten schon im Oktober bei geringeren Infektionen härtere Maßnahmen ergreifen müssen." Vor allem einige Ministerpräsidenten hatten sich damals gegen einen härteren Kurs gewehrt, wie ihn Kanzlerin Angela Merkel und viele Virologen befürwortet hatten. Die Skeptiker konnten sich dabei unterstützt fühlen von Teilen der Opposition und der Bürger.

Dies berichtete tagesschau24 am 24. Januar 2021 um 09:00 Uhr.

24.01.2021

Tagesschau

Online

Bund kauft neues Antikörper - Mittel.


Impfstoffe gegen das Coronavirus gibt es inzwischen viele, Medikamente für Erkrankte sind dagegen noch rar. Gesundheitsminister Spahn hat nun 200.000 Dosen eines Mittels gekauft, das

auch Ex-US-Präsident Trump geholfen haben soll.

Die Bundesregierung hat für Deutschland ein neues Corona-Medikament auf Antikörper-Basis gekauft.

"Ab nächster Woche werden die monoklonalen Antikörper in Deutschland als erstem Land in der EU eingesetzt. Zunächst in Uni-Kliniken", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. "Der Bund hat 200.000 Dosen für 400 Millionen Euro eingekauft."

Das entspricht einem Preis von 2000 € pro Dosis.


 Die Behandlung mit Antikörpern soll erwachsenen Patienten mit milden oder moderaten Symptomen und einem Risiko für schwere Verläufe zugute kommen. "Sie wirken wie eine passive Impfung. Die Gabe dieser Antikörper kann Risikopatienten in der Frühphase helfen, dass ein schwerer Verlauf verhindert wird", sagte Spahn. Nach Angaben des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) erfolgt eine Anwendung nach individueller Nutzen-Risiko-Abschätzung der behandelnden Ärzte.

Monoklonale Antikörper werden im Labor hergestellt und sollen das Virus nach einer Infektion außer Gefecht setzen. Monoklonal bedeutet, dass die eingesetzten Antikörper alle gleich sind und das Virus an einem fest definierten Ziel angreifen. "Nach vorliegender Studienlage könnte die Medikation möglicherweise dabei helfen, die Virusmenge im Körper zu begrenzen und so einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben", teilte eine Ministeriumssprecherin mit.


Spahn warnte im Gespräch mit der Zeitung außerdem vor Schuldzuweisungen bei der Aufarbeitung der Corona-Pandemie. "Über Fehler und Versäumnisse reden ist wichtig. Aber ohne dass es unerbittlich wird. Ohne dass es nur noch darum geht, Schuld auf andere abzuladen", sagte Spahn.


Häää?


Sollte es Einsicht darstellen, denn genau dies tat Herr Span, als die Impfdosen immer weniger wurden. Da hat er die EU dafür veranwortlich gemacht, obwohl er hätte wissen müßen, wenn

Frau Leyen einen Auftrag erhält, dieser niemals ordentlich erfüllt wird.


Mein Kommentar:

Obwohl es vielleicht gut gemeint ist von Herrn Span, ist ein „dunkler“ Fleck bei der Bestellung zu sehen. Donald Trump? Hat dieser nicht mehr an der Unwahrheit gehangen?

Kann man der Aussage Glauben schenken, so wie es Herr Span, von wem auch immer,

übernommen hat.

Er hätte Frau v. d. Leyen die Verhandlungen führen lassen sollen, wir hätten dann zwar keinen Impfstoff zur Verfügung, jedoch wäre er „billiger“!.

Sarkasmus Ende


24.01.2021

Tagesschau Online

In Deutschland gilt unter anderem in Supermärkten und im ÖPNV eine Maskenpflicht

mit FFP2-Masken. Anders als Stoffmasken schützen FFP2-Masken nicht nur die Mitmenschen, sondern auch Trägerinnen und Träger. Diese Maske ist sicherer als ein einfacher Mundnasenschutz, aber auch deutlich teurer:

die FFP2-Maske kaufen, heißt als Erstes schauen, vergleichen - ich fand im Internet Preise zwischen 0,99 € und 8,99 € pro Maske. Teils sind sie Einzel verpackt (versiegelt) oder auch offen  (10-50 St. in einer Tüte)

Vorsicht vor gefälschten FFP 2 Masken aus Osteuropa und Fernost

Ich möchte Sie aus gegebenen Anlass darauf hinweisen, dass viele Hersteller aus Asien und Osteuropa gefälschte FFP 2 Masken mit falschen Aufschriften und Zertifikaten in Umlauf bringen.

Eine Kontrolle ist schlecht möglich, da es zu Viele Anbieter gibt, „Nachfrage regelt den Preis“.

Jedoch  werden viele Händler unverschämt, um schnell an das große Geld zu Kommen.


Also VORSICHT ist geboten.

Die Produktion von minderwertigen Mund-und Nasen-Masken (MNS) läuft weiterhin auf Hochtouren. Selbst in vermeidlich sicheren Geschäften, wie Apotheken, sind gefälschte Gesichtsmasken gefunden worden. Bitte achten Sie beim Kauf immer auf die Angaben zum Hersteller sowie Anschrift

und Marken-Bezeichnung. Fehlen die Herstellerangaben gänzlich, raten wir vom Kauf ab.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für FFP 2 und FFP 3 Masken ist die CE Zertifizierung.

Die CE Nummer muss vom Hersteller bei der Produktion auf jede Maske gedruckt werden.

Wenn Sie sich beim Kauf von FFP 2 Masken unsicher sind, finden Sie bei der Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik ausführliche Hinweise, auf die Sie beim Kauf von FFP 2 Masken achten sollten.


24.01.2021

Focus

Sollen Todkranke noch den Impfstoff bekommen?

Ärzte diskutieren: Macht es Sinn, Angesichts des Impfstoff-Engpasses vermutlich bald sterbende Mitmenschen den vorhandenes Impfstoff zu Verabreichen.

Erste Frage: Wird damit der dumme Spruch „ Ärzte sind Götter in weis“ etwa zur Wahrheit?


Mit Sicherheit nicht, ich Selbst halte dies, so wie auch das bay. Gesundheits - Ministerium,

die geltende Prioritätsliste sagt ausdrücklich:

Auf Grund der fehlenden Impfmittel wird die Impfung der Personengruppe angeboten die „besonders exponiert (herausgehoben)  sind oder engen Kontakt zu vulnerablen ( störanfällig) Personengruppen „ haben. Aus ehtischer Sicht kann es hier keine zwei Meinungen geben sondern nur eine: impfen.

Würden Sie nicht geimpft so käme es einer fahrlässigen Tötung oder sogar Mord gleich.

Ob das die „Götter in Weis“ in Kauf nehmen wollen, wegen Mord angeklagt zu werden, sicher nicht.


Palitativmediziner:

„Schwächesymtome nach der Impfung vermiesen todkranken Menschen,

 die letzten Tage ihres Lebens“

 Dem wiederspreche ich: „Wenn ich auf der Palitativstation liege ist mir das Sche…egel ob ich Schwächesymtome bekomme. Es würde mich eher beruhigen wenn ich mir vorstelle - geimpft zu

sein - Corona kann mich mal - wen ich dann doch sterbe, so sterbe ich beruhigter.

Nicht geimpft, so sterbe ich vielleicht an Herzversagen, da ich mir nur Gedanken darüber mache:

Ich werde an Corona sterben, das will ich aber nicht. So könnte ich mir diese Situation vorstellen.

Denoch hegen Ärzte den Gedanken Menschen evt. vorsätzlich Menschen sterben zu lassen.