Waltershausen

im Grabfeld

TABU Steuergeld Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum
TABU Steuergeld Alkohol Hartz 4 Krebs Politik ? Rente Meinungen Impressum


Wir haben es ja so dicke…


Es wird immer schlimmer mit dieser Politik, sie haben den Auftrag die Steuern der Bürger zu verwalten

und hauen das Geld zum Fenster raus.Wenn DU Geld brauchst so stell dich unter ein Fenster eines

individuell gewählten Ministeriums so dauert es nicht lange und das Geld kommt geflogen. :-)


Es ist zwar etwas sarkastisch gemeint, jedoch trifft es die Steuergeldverschwendung auf den Punkt.

In manchen Ministerien möchte man meinen es läuft eine Konkurrenz zwischen den Beamten,

WER? verschleudert am Schnellsten und am Meisten.


Das Beste Beispiel ist die Bundestagswahl 2021.


In Deutschland hat die Politik ein Viren-Problem, das Virus nennt sich „kohle raus“ dieses Virus zu bekämpfen wird nie gelingen, sondern es wird noch jährlich mutieren.

Der Bund der Steuerzahler und Mario Barth will dem Bürger nahebringen was so alles daneben geht. Nicht nur die Grünen mit dem Klima-Wahnsinn – nein alle Personen im Bläh-narsaal haben dieses Gen gepachtet. Es gibt Verordnungen die werden vor der Öffentlichkeit geheim, geheim, geheim gehalten. Nur damit der Steuerzahler nicht mitbekommt wo sein sauer verdientes Geld verbleibt.

Vor kurzer Zeit wurde der Bundestag neu gewählt – halt, es wurden Parteien und Direktmandate vom Bürger bestimmt, um weitere Überhangmandate verteilen zu können. Würde der Bürger und zwar ALLE nur die Zweitstimme ankreuzen wäre dieses Dilemma aus der Welt, selbstständig können die Politiker dies nicht richten, evt. Fehlt da etwas im Körper jedes Einzelnen, es reicht nur zum Gendern, dann ist Schluß. Drei Tage nach der Wahl hat man schon 40 Abgeordnete mehr gezählt, nun kommen noch die Überhangmandate dazu. Eine neue Partei hat nur drei Direktmandate gewonnen, damit die drei nicht allein im Bläh-narsaal sitzen müßen wurden von dieser Partei gleich 36 Mann dazugesetzt, die der Wähler nie gewählt noch gewollt hat. Jedoch laut dem Wahlgesetz ist dies festgeschrieben.

Von den Wählern ist dieses Gesetz mit Sicherheit noch nie durchgearbeitet worden. Höchstens von Anwälten oder

den wenigen die noch Vertrauen zur Politik haben.

Diese 39 Abgeordnete kosten dem Steuerzahler monatlich einiges an Euro.

Liste: der Abgeordnete 11.000 €, eine Sekretärin, ein Praktikant, damit die nicht im Regen stehen, ein mit Allem ausgestattetes Büro, die Mannschaft: 7.000€ das Büro 25.000 € einmalig. Das sind im Jahr pro Abgeordneten ca. 241.000 € mal 36 sind

das ja nur 8.676.000 € im Jahr zusätzlich.

Da ist der Umbau des Bläh-narsaal noch nicht berichtet.

Fazit: Der Wähler, in der Hauptsache, die Neuwähler sollten sich mehr über die Politik informieren, wie zB. Wahlversprechen, Tricks zum Wahlausgang bzw. Mauschelei um „besser“ dazustehen. Denn innerhalb der Politik ist das Phänomen wir haben genug Geld, es ist ja nicht meins. Und da liegt der Hase im Pfeffer, die Personen im Bläh-narsaal sind der irrigen Meinung wenn das Steuergeld verbraucht ist gibt es NEUES, egal woher, ob nun neue Schulden gemacht werden oder ob Lobbygelder angenommen werden,

Geld fließt, dafür ist es da und WIR? Zum ausgeben! Fakt.??????

Dieses Thema fängt in der Gemeindeverwaltung schon an, ist im Oktober noch Staatsgeld vorhanden wird irgend etwas, wenn es auch der größte Schmarrn ist, gebaut z.B. eine Brücke wo keine Strasse hin führt, das hat seinen Grund: Eine Gemeinde bekommt vom Staat eine gewisse Summe an Steuergelder, verbaut bzw. verbraucht die Gemeinde diese Summe nicht wird der Rest an den Staat mit

dem 31.12. zurück gemeldet, nun bekommt die Gemeinde im Jahr darauf die normale Summe abzüglich der

am 31.12. zurückgemeldeten Summe.

Grob gesagt wenn es nicht verbaut wird gibt es weniger. Und das passiert in der Gemeinde evt. Einmal dann nie mehr wieder.

Nur so kommt es zu Bauwerken wie eine Notrufsäule die bei Flut unter Wasser gesetzt wird. Oder einer „Soda-brücke“ die keinen Zweck erfüllt aber nur „so da steht“ Nichts denken nur raus mit dem Steuergeld und gut ist es. Wie es in der Gemeinde funktioniert so wird es ebenso in den nächst größeren Verwaltungen bzw. Ministerien gehandhabt. Typisches Beispiel von Verschwendung ist der „BESTE“ Herr Andreas Scheuer, der vermutlich bei Frau Uvd Leyen in die Lehre ging. Sie ließ z.B. drei u-Boote bauen und hatte dann keine Mannschaft die mit den modernen Geräten umgehen konnten. Außerdem für „lumpige“ 135 Millionen € wurde das Holzschiff Gorg Fock restauriert, vermutlich alles Teakholz und goldene Planken bzw. Technisch auf der Höhe eines Kriegsschiffes.

Jedoch hatte Herr Scheuer gut gelernt von der damaligen Verteidigungsministerin, was sind denn ein paar Milliarden, Herr Scheuer schafft leicht mehr und Dümmeres, wobei Frau Leyen an Schwachsinn schon viel vorgelegt hatte. Herr Scheuer hat die Maut versaut mit vorläufig 560 Mill. Externe Berater für 5,2 Mill. Nun kommen nochmal etliche Mill. Zusammen für Anwälte und evt. Schadenersatz für Firmen die nun nicht zum Zuge kommen, demnach für NICHTS. Nun stellt sich die dringende Frage: „ist in der Politik KEINER Manns genug diesem Zirkus eine Ende zu bieten“? Hatten wir nicht mal eine Kanzlerin die im Monat 32.000 € einsteckt und nur zusieht wie ihr „Andreas bzw. Andi“ das Geld mit vollen Händen zum Fenster raus wirft? Mann vermutet es.

In den nächsten Tagen und Wochen will die neue Bundesregierung sich vorstellen, für den Bürger wird es der größte Horrortrip aller Zeiten. Der CO² Ausstoß soll runter gebracht werden auf biegen oder brechen. Man könnte brechen bzw. kotzen wenn dies besser verständlich ist,  bei dem Thema. Auf den nächsten Zeilen ein paar Ausführungen wie es auf den Straßen aussehen soll.

In den Plänen der Parteien stehen nur Vorhaben gegen den Autofahrer wie z.B. Tempo 130 auf der Autobahn, 80 auf Landstrassen, außerdem sollen Innenstädte frei von Spritfressern werden, dazu wird „Erziehung“ als Schlagwort genannt. Eine sog. CITY-Maut“ (englisch muß dabei sein zum guten Ton) Fahrverbote für LKW, weniger Parkplätze und das alles wird unter Strafe gestellt, natürlich nur wer dagegen verstößt (noch). Der Hammer schlechthin: Die Grünen wollen das Verkehrsministerium unter sich haben, somit kann sich Jeder Autofahrer vorstellen wie die nächsten vier Jahre werden. Die Preise für Sprit werden bis 2025 im Schnitt um 15 bis 17 Cent steigen.

Der Grund: die Parteien wollen die CO² Steuer auf 55 Euro pro Tonne CO² erhöhen.

Deshalb gratuliere ich den Wählern die sich auf die Grünen eingeschossen haben zu ihrer Entscheidung,

zum Dank dafür dürft ihr mitblechen bis ihr schwarz werdet.

Die Rentner und die Beamten ein leidiges Thema: Die Beamten holen ihre Pensionen aus der Rentenkasse, obwohl sie nie etwas eingezahlt haben, dann wird jedoch gejammert wen der Staat der Rentenkasse Zuschuß zahlt. Ebenso die Abgeordneten nehmen nur aber einzahlen ist nicht drin. Somit ist es kein Wunder das ein Arbeiter mit 1300 € Netto u. 49 Jahre Arbeit mit einer Rente von 750 € leben muß. Hier sei der Jungen Generation gesagt, wählt nur weiter Grün so habt ihr im Rentenalter nur ca. 350 zum Leben, BRAVO.

Hört weiterhin auf die kranke Greta u. ihren Vater und das wird Real: Kein Auto (außer du hast 35000€ übrig),

Miete unbezahlbar (45qm 690 €), Heizöl Liter zu 2,32€, Gas ähnlich, Lebensmittel nur noch BIO (doppelter Preis wie heute)

denkt darüber nach. Wählt grün und ihr findet es raus.

Übrigens Hartz  wird abgeschafft eine andere Armutsversion mit monatlich weniger, wie heute Hartz wird kommen. Studieren wird teurer (nur noch Reiche können das ), das bedeutet ein Arbeiterkind wird niemals in die gehobenen Kreise einsteigen. Außer er hat einen Fürsprecher in der Politik dort nimmt man ungelernte, man muß nur reden können, der Rest wird von Beratern übernommen.  


Bis demnächst……